Home | Impressum | Datenschutz | kontakt@schiller-staffel-lauf.de 

11. Schiller-Staffel-Lauf mit besonderer Herausforderung

zu den Fotos »

die Ergebnisse des Laufes »

Sieg der "Speedy´s Sport Schart Men"

Mit der Verlegung des Schiller-Staffel-Laufes vor drei Jahren von dem Monat August in den Wonnemonat Mai wollte man der großen Sommerhitze entgehen. In diesem Jahr hatte man am 4. Mai allerdings den Eindruck, dass der Lauf in den Winter verlegt wurde. Mit Dauernässe in Form von Regen und Schnee wurden die Läufer der 58 startenden Staffeln mit besonderen Laufbedingungen konfrontiert. Die Laufveranstaltung, die von der Stadt Rudolstadt mit dem Laufclub Rudolstadt e.V. vorbereitet wird, fand in diesem Jahr gemeinsam mit dem Rudolstädter Altstadtfest statt. Auch der Laufclub hatte wohl nicht damit gerechnet, dass die tagelang gesprühten Markierungen auf der insgesamt fast 90 km langen Strecke teilweise durch eine Schneedecke verdeckt werden könnten. So wurde doch das ein oder andere Mal auf den Etappen falsch abgebogen, was den Kampf um den ersten Platz zu einem spannenden und für die Läufer dramatischen Ereignis werden ließ. Die ersten drei Etappen über die Wechsel Schauenforst, Maua und Magdala wurden von den Läufern der Staffel "Speedy´s Sport Schart Men" mit einem sagenhaften Vorsprung von insgesamt 19 Minuten gewonnen. Der Anschlussläufer verlor durch einen nicht geplanten Umweg einige Minuten auf die Verfolgerstaffel "X-Runners", die im letzten Jahr den Lauf gewann. Der Vorsprung war auf 6 Minuten geschrumpft. Nun hieß es, um den Sieg zu kämpfen, denn die letzten Läufer der X-Runners waren nochmal richtig stark. Nach 6 Stunden, 17 Minuten und 13 Sekunden konnten die Männer der "Speedy´s Sport Schart-Staffel" den Lauf nur 54 Sekunden vor den X-Runners für sich entscheiden. Dritter wurde die Staffel "Luigi and Friends". Auch bei der Frauenwertung hatten die "Speedy´s Sport Schart Ladies" die Nase vorn und gewannen mit einer Gesamtlaufzeit von 7 Stunden, 43 Minuten und 35 Sekunden vor den "LTV Erfurt Mädels" und den "ATR-Trailfeen" aus Jena. Bei der Mixed-Wertung haben die Neulinge "SV Blau-Weiß Bürgel" mit einer Zeit von 7 Stunden, 5 Minuten und 5 Sekunden gleich den ersten Platz vor den Staffeln "X-Runners 2" und "Tough enough Saalfeld" geholt. Nicht nur die Läufer hatten einen Tag mit Herausforderungen. Auch die Radfahrer als Streckenkontrollen und Laufbegleiter werden dieses Sportereignis nach Stunden auf dem Fahrrad wohl nicht so schnell vergessen. So wie der Lauf begann, fand er auch sein Ende; zur Siegerehrung wurden die ersten Plätze mit einem Hagelschauer verabschiedet. Im nächsten Jahr findet der 12. Staffel-Lauf am 9. Mai 2020 statt, dem Todestag des Namensgebers Friedrich Schiller, dann hoffentlich wieder bei frühlingshaftem Wetter.

 

Anja Volkmar